Auch für das KJC FEO Team startet im Schatten der Tour de France die Wettkampf Saison.  Luan Elsäßer und Linus Schmid holten sich gleich das Führungstrikot des Bawü Schüler Cups. Nach einigen kleinen Testrennen ging es am Sonntag in Leutkirch zum ersten Mal richtig zur Sache. Die KJC Jugend um Trainer Tobias Hübner war nervös und aufgeregt zugleich. Ferienbedingt konnten nicht alle KJC FEO Kids starten, aber die, die da waren zeigten beeindruckendes.

Das erste Rennen der Klasse U13 war eine klare Sache von Luan Elsäßer. Er war vom Start weg aufmerksam und immer an der Spitze. Den Schlussprint zog er dann sich von der Spitze aus durch bis ins Ziel. 1. Platz und somit auch das gelbe Trikot des Gesamtführenden in der BaWü Wertung.

In der Klasse U15 stand Linus Schmid am Start und zeigte eine ähnlich aufmerksame und starke Leistung. Leider konnte er dem späteren Sieger Max Weiß aus Landshut in der letzten Runde nicht folgen, gewann aber ebenso souverän wie Elsäßer den Sprint der Verfolger. Auch für ihn gab es trotz Platz 2 das gelbe Trikot des Gesamtführenden im BaWü Cup.

In der Klasse U11 startet Tim Seifried. Ach er führ ein beherztes Rennen. Am Ende gelang ihm Platz 3 und somit ein weiteren Podest Platz für das Ravensburger Team.

In der Klasse U17 lief es dafür nicht ganz nach Plan. Kaderfahrer Ferdinand Hübner verpasste die Attacke der 5 Mann Spitze und saß etwas unterfordert in der Verfolgergruppe fest. Am Ende belegte er im Sprint dann noch Platz 7. Julian Grison vom KJC komplettierte das U17 Ergebnis mit Platz 20.

Juniorenfahrer Luca Teuscher startete in Leutkirch bei den Amateuren, da es kein separates U19 Rennen gab. Hier konnte er gut im Hauptfeld mithalten, bevor ihn in der vorletzten Runde ein Sturz um den verdienten Tageslohn brachte.

Jugendtrainer Ben Koch war von der guten Leistung der KJC Kids wohl so begeistert, dass er noch einen oben drauf setzte. Er belegte beim GP Mont Ventoux in Frankreich den 3 Gesamtrang und zeigte wieder einmal, dass er zu einem der stärksten Amateur Rennfahrern zählt.