Nicht nur Emu Buchmann vom KJC hat ein erfolgreiches Wochenende hinter sich. Auch die Nachwuchsgruppe des KJC FEO TEAM konnte ebenfalls erfolgreich nach Hause fahren. Beim großen Radklassiker in Reute siegte Ferdinand Hübner und  Ferris-Gauer Nachbaur sowie Linus Schmidt kommen jeweils auf Platz 4. Zum bereits 63 Mal ging es am Wochenende beim großen Radklassiker in Reute bei Freiburg um Sieg und Medaillen.

Bereits beim ersten Rennen des Tages der Klasse U17 waren die Dauer Kandidaten Ferris Gauer Nachbaur und Luca Teuscher mit am Start. Mitte des Rennens über 63 km fing es plötzlich wolkenbuchartig an zu regnen. Unbeirrt vom Wetter schien hier Ferris Gauer Nachbauer.  Er sprintete auf der breiten 300m langen Zielgerade los und schien 15m vor ziel fast wie der klare Sieger aus. Doch das Feld rückte Meter um Meter näher und am Ende musste gar das Zielfoto über die Platzierungen  hergezogen werden. Am Ende schrammte er mit Platz 4 Knapp am Podium vorbei.

Ähnlich, wenn auch nicht so knapp, ging es im anschließenden Rennen der U13 aus. Hier spurtete Linus Schmid vom KJC ebenfalls nach 22km auf Platz 4. Luan Elsässer war im Spurt etwas eingeklemmt, belegte aber dennoch Platz 7.

In der Klasse U15 wollte Ferdinand Hübner die Serie der vierten Plätze brechen. Bereits bei einem Prämien Zwischenspurt, in dem er zweiter wurde,  war zu erkennen das heute ein vorderer  Platz möglich ist. Auf der 300m langen Gerade machte dann der 14 Jährige Ravensburger alles richtig. Bis 100m vor Ziel blieb er ruhig am Hinterrad um dann mit Schwung an allen Kontrahenten vorbei. Mit einer Radlänge sicherte er somit den Tagessieg für sich und die ganze KJC Gruppe, die anschließen alle gemeinsam im Team Bus die Etappe der Tour de France mit ihrem Emu auf dem Handy zu verfolgten. Am Ende ein erfolgreicher Tag für Alle!