Die Nachwuchsgruppe des KJC FEO Team kam mal wieder erfolgreich von ihrem Renntag und dem Omnium aus Biberach zurück. Platz eins, zwei  und drei standen zu buche. Linus Schmid gewinnt vor Luan Elsässer. Ferdinand Hübner wird dritter und verteidigt das gelbe Leader Trikot. Zunächst sah es am vergangenen Samstag alles andere als nach einem Renntag aus. Wegen heftigem Regen wurde das Radrennen um den siebten Lauf des 4Länder Schüler Cups auf den Nachmittag verlegt.

Das Rennen, das auf der Tartanbahn des Stadions in Biberach ausgetragen werden sollte konnte jedoch auch um 13 Uhr nicht wegen nasser und rutschiger Bahn gestartet werden. Alle beteiligten entschieden sich erneut um eine Verschiebung. Um 15 Uhr hatte das Warten ein Ende und die Bahn war trocken und befahrbar. Das Omnium konnte gestartet werden. Zunächst mussten alle Fahrer eine Runde auf Zeit, anschließend ein Ausscheidungsfahren und am Ende ein Punktefahren absolvieren.

In der Klasse U13 waren an diesem Tage die KJC Fahrer Linus Schmid und Luan Elsässer nicht zu bremsen. Das Rundenzeitfahren gewann Schmid vor Elsässer. Das Ausscheidungsfahren ebenso. Im Punktefahren riskierte Luan Elsässer zum Ende noch eine Attacke um den sprintstarken Linus Schmid zu entgehen. Mit Erfolg, Elsässer gewann die Schlusswertung und das Punktefahren. In der Summe gewann somit Linus Schmid vor Luan Elsässer das Omnium.

IMG_0053

In der Klasse U15 galt es für Ferdinand Hübner die Führung in der Gesamtwertung des 4Länder Cups zu verteidigen. Im Rundenzeitfahren belegte der Ravensburger noch Platz drei. Beim Ausscheidungsfahren kam er ebenfalls auf Platz drei. Im Punktefahren versuchte er es mit weiteren Attacken den beiden Biberachern Bellinger und Schechinger zu entkommen. Am Ende wurde Hübner noch zweiter im Punktefahren und landete in der Omnium Wertung auf Platz 3. In der Gesamtwertung der Serie, in der es noch zwei Rennen zu bestreiten gibt,  liegt Hübner jedoch weiterhin mit Vorsprung auf Platz 1.